Kurzmitteilung

Carrot-Apple-Ginger Juice

Karotten-Apfel-Ingwer Saft

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
196 KCal/819 kJ
2 g Eiweiß
46 g Kohlenhydrate
1,5 g Fett
0 g gesättigte Fettsäuren
3 g Ballaststoff
29 g Zucker
58 mg Salz

Zutaten


4 Äpfel
6 Karotten
5 cm Ingwer
2 Tropfen Olivenöl

 

Zubereitung


Äpfel waschen, Stiele entfernen und in Viertel schneiden (einfacher für den Entsafter). Den Ingwer von der dunklen Haut befreien. Alle drei Zutaten durch den Entsafter jagen und fertig ist der Saft.

 

♥ Dieser Saft ist einer meiner Lieblinge. Er schmeckt schön frisch und leicht süsslich. Den Ingwer würde ich je nach Geschmack dosieren.

 

image_pdfimage_print

2 Gedanken zu “Carrot-Apple-Ginger Juice

  1. Katrin schreibt:

    Hi, deinen Blog finde ich sehr außergewöhnlich und spannend. Hab letzte Woche die Joe Cross Reportage gesehen. Ganz schön bewegend. Ich Entsafter auch. Aber nur einmal am Tag. Nehme mir meinen Saft mit Arbeit. Es so durchzuziehen wie du oder Jo finde ich krass und bewundernswert und ich weiß ich, ob ich das so schaffen könnte. Machst du nur wegen der Karotten das Olivenöl rein? Oder hat das andere Gründe. LG, Katrin

    • Kerstin Schepler schreibt:

      Liebe Katrin,

      erstmal danke für deinen Kommentar. Und ich finde es toll das du dich auch für das Saftfasten entschieden hast, bzw. dir 1x am Tag einen gesunden Saft genehmigst. Du wirst merken wie gut es deinem Körper tun wird.

      Ja, die 30 Tage Saftfasten waren eine riesen Herausforderung, die mir aber sehr viel gebracht haben. Nicht nur das ich 9 Kilo abgenommen habe, sondern auch weil sich gesundheitlich einiges verbessert hat und ich wieder ein Gefühl für eine gesunde Ernährung bekommen habe. Mittlerweile habe ich 13 Kilo abgenommen und komme mit der Ernährungsumstellung super klar. Nach wie vor trinke ich 2x am Tag einen Saft.

      Das Öl in dem Saft füge ich hinzu, da Karotten fettlösliche Vitamine enthalten, so kann der Körper diese auch verarbeiten. Im Rezept von Joe Cross ist das Öl nicht enthalten, aber verbessern und abwandeln kann man ja immer! 😉

      Warum saftfastest du denn, wenn ich fragen darf?

      LG
      Kerstin

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.