Vollkornnudelteig
Kurzmitteilung

Selbstgemachter Vollkornnudelteig

Da es im Netz nicht besonders viele, gute und kreative Rezepte für Vollkornnudelteig ohne Ei gibt, habe ich mich selbst daran gemacht welche zu kreieren.

Nachfolgend findet Ihr drei Rezepte, für Einsteiger- bis Profigenießer. Die Herstellung ist immer die Gleiche, nur die Zutaten und das Mengenverhältnis variieren.

EINSTEIGER
300 g Mehl gesamt:
---
50% Dinkelvollkornmehl
30% Hartweizengrießmehl
20% Hanfmehl
---
150 g Dinkelvollkornmehl
90 g Hartweizengrießmehl
60 g Hanfmehl
1 EL Tomatenmark
1 TL Olivenöl
100 ml Wasser
50 ml Kokosnusswasser
FORTGESCHRITTENE
300 g Mehl gesamt:
---
50% Dinkelvollkornmehl
30% Hanfmehl
20% Grünkernmehl
---
150 g Dinkelvollkornmehl
90 g Hanfmehl
60 g Grünkernmehl
½ TL Guarkernmehl
1 TL Olivenöl
100 - 150 ml Wasser
PROFIS
300 g Mehl gesamt:
---
80% Dinkelvollkornmehl
15% Hanfmehl
5% Grünkernmehl
---
240 g Dinkelvollkornmehl
45 g Hanfmehl
15 g Grünkernmehl
1 TL Olivenöl
150 ml Wasser

 

Zubereitung – Schritt 1.

Vollkornnudelteig Schritt 1.

  1. Alle Zutaten in eine Rühlschüssel geben (das Wasser sollte kalt sein) und grob vermengen.
  2. Jetzt entweder mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem Teig kneten lassen oder, so wie ich es gemacht habe, mit den Händen in der Schüssel grob vermengen und anschließend auf der Arbeitsfläche zu einem geschmeidigen verkneten.

Zubereitung – Schritt 2.

  1. Den Teig zu einer dicken Wurst rollen, in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens für 60 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Zubereitung – Schritt 3.

Vollkornnudelteig Schritt 2.

  1. Die Teigwurst in ca. 5 cm große Stücke aufteilen.
  2. Ein Stück entnehmen und die restlichen wieder in die Folie einwickeln. Das Stück mit den Fingern platt drücken (damit es besser durch die Nudelmaschine geht) und mit etwas Mehl bestäuben.

Zubereitung – Schritt 4.

Vollkornnudelteig Schritt 4.

  1. Den Teigfladen auf höchster Stufe (Abstand der Rollen) durch die Maschine drehen.
  2. Das ausgerollte Teigstück in der Mitte zusammenfalten, auf beiden Seiten wieder mit etwas Mehl bestäuben und auf der gleichen Stufe erneut durch die Nudelmaschine lassen.
  3. Diese Schritte mehrfach auf der selben Stufe wiederholen.
  4. Die Stufe Stück für Stück verringern  und wie zuvor beschrieben durch die Maschine lassen, bis zur gewünschten Stärke des Nudelteigs.

Zubereitung – Schritt 5.

Vollkornnudelteig Schritt 5.

  1. Die unebenen Ränder der Teigplatte ringsrum wegschneiden. So lassen sie sich im Anschluss auch besser durch die Maschine drehen.

 

 


Zubereitung – Schritt 6.

Vollkornnudelteig Schritt 6.

  1. Die Teigplatten durch den Schneideaufsatz der Nudelmschine drehen. Die Spaghettiform ist nicht zu empfehlen, da der Vollkornteig zu grob und nicht flexibel genug ist.

 

 


Zubereitung – Schritt 7.

Vollkornnudelteig Schritt 7.

  1. Jetzt die Nudeln entweder frisch für 3-4 Min. in Salzwasser köcheln lassen oder zum Trocknen aufhängen. Ich verwende für das Trocken meinen Wäscheständer. Habe auch schon gesehen, dass das Gitterblech aus dem Backofen dafür hergenommen wurde (Gitter zwischen zwei Stühle gesetzt).

 

 

Um späteres Schimmeln zu vermeiden, die Nudeln gut durchtrocknen lassen und anschließend in einer luftdurchlässigen Verpackung aufbewahren. Ich verwende dafür herkömmliches Packpapier, welches ich an den Seiten einfach zugetackert habe.

Die Kochzeit für die getrockneten Nudeln beträgt ca. 10 – 12 Min.

Am besten passen kräftig, herzhafte Soßen dazu. Lasst es euch schmecken ♥