Peas-Coconut-Red Quinoa Soup with Lemon Gras
Kurzmitteilung

Peas-Coconut-Red Quinoa Soup with Lemon Gras

Erbsen-Kokosnuss-Rote Quinoa Suppe mit Zitronengras

Ergibt 3 - 4 Portionen
ca. 320 kcal pro Portion

Zutaten


600 g TK Erbsen
1 Zwiebel
2 Frühlingszwiebeln
1 Stängel Zitronengras
100 g rote Quinoa
400 ml Kokosmilch
½ Bund Petersilie
1 rote Peperoni
400 ml Brühe
2 EL Olivenöl
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung


  1. Erbsen antauen lassen.
  2. Die Quinoa gründlich unter fließend heißem Wasser spülen (um die Bitterstoffe zu entfernen).
  3. Die Peperoni waschen, halbieren und entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Streifen in einem mittelgroßen Kochtopf, in 1 EL Olivenöl anbraten. Anschließend auf einen Teller geben und zur Seite stellen.
  4. Den zweiten EL Öl in den Topf geben und kleingeschnittene Frühlingszwiebeln und gewürfelte Zwiebeln darin andünsten.
  5. Zitronengras waschen und längs halbieren. Etwas flachklopfen.
  6. Quinoa und Zitronengras in den Topf dazugeben und alles mit Kokosmilch und Gemüsebrühe aufgießen. Aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca. 15 – 20 Min. köcheln lassen.
  7. Erbsen hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 10 Min. köcheln lassen.
  8. Die Petersilie fein hacken und zusammen mit der angebratenen Peperoni zur Suppe geben.

 

Wenn man die Suppe nicht gleich verzehrt, dickt diese noch stark nach. Ich habe dann etwas Kokosnusswasser hinzugefügt, um die Suppenkonsistenz wieder herzustellen.

 

Italienische Gemüsebrühe
Kurzmitteilung

Italienische Gemüsebrühe aus Trester

Ergibt drei Portionen
♥ Eigenkreation

Zubereitung


Den Gemüsetrester aus den Säften „Green Flowers” und „Red Italian Dream” (Blumenkohl, Jaroma Kohl, Zucchini, Kiwi, Zitrone, Rosmarin, Paprika, Strauchtomaten, Chilli, grünen Oliven) in einen großen Kochtopf geben. Zwiebeln (falls nicht schon im Trester enthalten), Knoblauchzehen, 1 TL getrocknetes Bohnenkraut, 10 Blätter Basilikum, gemahlenen Pfeffer und Meersalz dazugeben. Alles mit reichlich Wasser (2 – 3 Liter) aufgießen und für 45 Min. leicht köcheln lassen.
In der Zeit, einen zweiten großen Kochtopf aufstellen, ein großes, mit einem sauberen Geschirrtuch ausgekleidetes Nudelsieb oben auf den Topf setzen.

Nach 45 Min. den abgekochten Trester in das Nudelsieb geben und abseihen. Evtl. mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen. Et voilà – fertig ist die selbstgemachte italienische Gemüsebrühe!

 

Pumpkin-Carrot-Orange Soup
Kurzmitteilung

Pumpkin-Carrot-Orange Soup

Kürbis-Karotten-Orangen Suppe

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
...folgen

Zutaten


10 Karotten
1 Hokkaido Kürbis
1 Orange
5 frische Salbeiblätter
1 cm frischer Ingwer
1 EL getrockneter Rosmarin
1 Hand voll frischer Petersilie
2 EL geschälte Hanfsamen
1 Spritzer Olivenöl
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer, etwas Cumin (gemahlener Kreuzkümmel) und Zimt

 

Zubereitung


  1. Das harte Ende der Karotten abschneiden.
  2. Die Schale und das Weiße der Orange entfernen.
  3. Die Schale vom Ingwer wegschneiden.
  4. Karotten, Orange und Ingwer in den Entsafter geben.
  5. Den Saft in einen mittelgroßen Kochtopf geben. Die kleingeschnittenen Salbeiblätter, Öl, Salz und die Gewürze dazugeben.
  6. Den Kürbis waschen und in der Mitte zerteilen. Die Kerne mit einem Löffel ausschaben, den Kürbis in große Würfel schneiden und in den Topf mit dem Karotten-Orangen-Saft geben.
  7. Das Ganze mit geschlossenem Deckel, bei mittlerer Temperatur für ca. 20 – 30 Min. köcheln lassen. In den letzten 2 Min. die Petersilie dazugeben und am Schluß die Hanfsamen.
  8. Die Suppe mit einem Pürierstab zu einer sämigen Masse pürieren.
  9. Einen zweiten mittelgroßen Topf aufstellen, ein großes Nudelsieb einsetzen und dieses mit einem sauberen Geschirrtuch auslegen.
  10. Die pürierte Suppe in das mit dem Geschirrtuch ausgelegte Sieb gießen und mit einem Löffel durch das Tuch passieren. Nachdem die Masse augekühlt ist, dass Geschirrtuch zusammendrehen und den letzten Rest Saft  aus der Masse wringen.
  11. Übrig bleibt eine Faserstofffrei, leuchtend gelbe und überaus köstliche Suppe.

 

Nach dem Saft-Fasten, würde ich die Suppe nur mit dem Mixstab pürieren. Das nächste Mal ergänze ich das Rezept noch mit frischer Kokosnuss – das kann ich mir nämlich in der Kombination sehr gut vorstellen!

 

Gemüsebrühe aus Trester
Kurzmitteilung

Selbstgemachte Gemüsebrühe aus Trester

Von Anfang an fand ich es schade, dass der Trester (Faserstoffe die beim Entsaften übrig bleiben) vom Entsaften in der Mülltonne landet. Und da ich keinen Komposthaufen besitze und es mir manchmal nach etwas herzhaft Warmen zumute ist, habe ich mir überlegt den Trester zu einer Gemüsebrühe weiterzuverarbeiten.

 

Zubereitung


Den Gemüsetrester aus Karotten, Kohl, Brokkoli, Tomaten, Sellerie, Zucchini, Topinambur oder was sonst noch so anfällt in einen großen Kochtopf geben. Loorbeerblätter, Zwiebeln (falls nicht schon im Trester enthalten), Knoblauchzehen, getrocknetes Bohnenkraut, ganze Pfefferkörner und Meersalz dazugeben. Alles mit reichlich Wasser (2 – 3 Liter) aufgießen und für 45 Min. leicht köcheln lassen.
In der Zeit, einen zweiten großen Kochtopf aufstellen, ein großes, mit einem sauberen Geschirrtuch ausgekleidetes Nudelsieb oben auf den Topf setzen.

Fertige Gemüsebrühe aus TresterNach 45 Min. den abgekochten Trester in das Nudelsieb geben und abseihen. Evtl. mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen.
Et voilà – fertig ist die selbstgemachte Gemüsebrühe!

 

An der Stelle muss ich auch nochmal einen Dank an meine Mama aussprechen, die mich nämlich eigentlich auf die Idee mit der Gemüsebrühe gebracht hat. HDL Mama

 

raw-carrot-ginger-soup
Kurzmitteilung

Raw Carrot & Ginger Soup

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
559 KCal/2337 kJ
6 g Eiweiß
62 g Kohlenhydrate
35 g Fett
10 g gesättigte Fettsäuren
12 g Ballaststoff
33g Zucker
246 mg Salz
Zutaten

720 ml Karottensaft (aus ca. 20 Karotten frisch entsaftet)
1 Avocado
120 g frisches Kokosnussfleisch (optional)
2 EL Honig
1 EL fein geschnittener Ingwer
Gemahlener Cayenne Pfeffer oder normaler Pfeffer (aus der Pfeffermühle)
Meersalz
2 EL kaltgepresstes Avocado- oder Olivenöl zum beträufeln
2 EL gehackten, frischen Koriander (optional)

 

Zubereitung

  1. Erst den braunen Rand am Kokosnussfleisch wegschneiden (falls eine ganze Kokosnuss verwendet wird), dass weiße Fleisch grob hacken.
  2. Gebt alle Zutaten, bis auf den Koriander, in einen Standmixer und mixt das Ganze zu einer sämigen Suppe.
  3. Evtl. noch etwas abschmecken.
  4. Vor dem Servieren die Suppe mit einem Spritzer Olivenöl und dem gehackten Koriander garnieren.

 

Die Menge an Ingwer und Koriander vorsichtig, bzw. nach Geschmack dosieren.

Diese kalte Suppe ist eine meiner Favourites und ich finde die Kokosnuss muss da auf jeden Fall mit rein! 🙂