Haselnuss Tahina Vollkornnudeln mit Rosenkohl
Kurzmitteilung

Hazelnut Tahini Whole-Grain Noodles with Brussels Sprouts

Haselnuss Tahina Vollkornnudeln mit Rosenkohl

Ergibt zwei Portionen

Zutaten


Für die Sauce (ergibt mehr als 2 Portionen):
120 g Haselnüsse
2 Knoblauchzehen
3 EL Tahina (Sesampaste)
½ TL Cumin (gemahlener Kreuzkümmel)
Saft 1 Zitrone
3 EL Olivenöl
50 – 100 ml Wasser (zum verdünnen, wenn nötig)
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

Für die Nudeln:
220 g der Einsteiger Vollkornnudeln oder eine andere beliebige Pastasorte
1 TL Olivenöl
240 g frischer Rosenkohl (oder gefrorener)
1 Prise Kokosblütenzucker
80 g Hazelnüsse
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer
Nach Geschmack ein paar rote Chili-Flocken

 

Zubereitung


  1. Den Backofen auf 220ºC vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die 200 g Hazelnüsse darauf verteilen. Für 15 Min. im Ofen rösten.
  2. Nach dem Rösten, die Haselnüsse auf ein sauberes Geschirrtuch geben und zwischen dem Geschirrtuch die braune Schale der Nüsse abrubbeln. Die abgerubbelten Nüsse in ein grobes Nudelsieb geben, um die abgerubbelte Schale von den Nüssen zu trennen.
  3. 80 g der gerösteten Nüsse grob hacken und zu Seite stellen.
  4. Die restlichen 220 g auch grob vorhacken (vor allem wenn man nur einen Pürierstab für die Sauce verwenden kann. Bei Verwendung eines leistungsstarken Standmixers können die Nüsse ganz gelassen werden).
  5. Tahina, Knoblauch, Zitronensaft, Olivenöl, Cumin, Salz und Pfeffer als erstes in ein hohes schmales Gefäß oder den Standmixer geben. Anschließend die gehackten Nüsse und etwas von dem Wasser dazugeben. Alles zu einer sämigen Paste pürieren. Nach Bedarf immer wieder etwas Wasser untermixen.
  6. Die Nudeln (wenn getrocknete) 10 – 12 Min. in Salzwasser kochen, bzw. nach Packungsanleitung. Die Nudeln abgießen und das Nudelwasser auffangen.
  7. Den Rosenkohl bis zum Strunk in Scheiben schneiden (der Strunk wird nicht mitverwendet).
  8. In einer beschichteten Pfanne 1 TL Öl verteilen und den Rosenkohl darin braun anbraten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Kokosblütenzucker würzen und alles ein paar Mal wenden.
  9. Die Nudeln und Sauce (etwas als Extrasauce übrig lassen) dazugeben, mit etwas Nudelwasser aufgießen und alles gut vermengen. Sollte die Sauce zu trocken sein, noch mehr von dem Nudelwasser beigeben.
  10. Auf Tellern anrichten und mit den gehackten Haselnüssen bestreuen.

 

Info:
Ersatzweise können für die Haselnüsse auch Cashewkerne, Wallnüsse oder blanchierte Mandeln verwendet werden.

 

Hummus bi Tahina
Kurzmitteilung

Hummus bi Tahina

Ergibt eine Müslischüssel voll

Zutaten


1 Dose (400g) Kichererbsen
2 EL Sesampaste (Tahina)
2-3 EL Sesamöl
Saft von 1 Orange
2-4 Knoblauchzehen, gepresst
2 EL Cumin (gemahlener Kreuzkümmel)
1 frische rote Chilischote
1 EL Currypulver oder Kurkuma
Meersalz und weißer Pfeffer

Zum Beträufeln:
½ TL Paprikapulver, rosenscharf mit etwas Sesamöl mischen

 

Zubereitung


  1. Die Kichererbsen abgießen, die Flüssigkeit auffangen.
  2. Die Kichererbsen von der milchigen, pergamentartigen Haut befreien. Die Erbsen einfach vorsichtig zwischen den Fingern aus der Haut drücken.
    Info: Das muss man nicht unbedingt machen, aber das Hummus wird wesentlich cremiger wenn die Haut entfernt wurde.
  3. Die Chilischote halbieren, entkernen und ganz fein hacken.
  4. Die Orange auspressen.
  5. Kichererbsen, Tahina, Chilischoten, Gewürze, Salz und Pfeffer, Öl, etwas (nicht alles auf einmal) von dem Orangensaft und der aufgefangenen Flüssigkeit in eine Rührschüssel geben und mit dem Pürierstab zu einer sämigen Creme mixen.
  6. Sollte die Konsistenz der Creme zu dick sein, etwas Orangensaft und/oder Flüssigkeit nachgießen.
  7. Das Hummus in eine Schale füllen, mit Klarsichtfolie abdecken und mind. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  8. Wenn man möchte, kurz vor dem Servieren das Hummus mit dem Paprikaöl beträufeln.

 

Lamb's Lettuce with roasted Red Beet
Kurzmitteilung

Lamb’s Lettuce with roasted Red Beet

Feldsalat mit gegrillter Roter Beete

Ergibt eine Portion
♥ Eigenkreation

Zutaten


2-3 Rote Beete Knollen
3 EL weißen Balsamico Essig
1 EL Sesamöl
1 EL Olivenöl
1EL Kürbiskernöl
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer
6 Blätter Basilikum, gleingeschnitten
1 TL fein gehackte Rosmarinnadeln
1 kleine Knoblauchzehe gepresst

2 Hände voll Feldsalat
2 EL geschälte Hanfsamen

 

Zubereitung


  1. Aus Essig, Öl, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen.
  2. Backofen auf 250ºC Grillfunktion von oben vorheizen.
  3. Die Rote Beete schälen (am besten Gummihandschuhe dabei tragen), in 1 cm dicke Scheiben schneiden und kurz in der Marinade wenden. Die marinierten Scheiben auf das Gitterrost legen und auf der obersten Schiene des Backofens, für ca. 20 – 30 Min. grillen. Mehrmals wenden.
  4. Zur restlichen Marinade (evtl. mit etwas Essig und Öl auffüllen) Basilikumblätter, Rosmarin und Knoblauch hinzufügen.
  5. Den Feldsalat auf einem Teller anrichten und mit den Hanfsamen bestreuen.
  6. Die Rote Beete aus dem Ofen nehmen, die Scheiben halbieren und auf den Feldsalat setzen.
  7. Die restliche Marinade darübergießen.

 

Peas-Coconut-Red Quinoa Soup with Lemon Gras
Kurzmitteilung

Peas-Coconut-Red Quinoa Soup with Lemon Gras

Erbsen-Kokosnuss-Rote Quinoa Suppe mit Zitronengras

Ergibt 3 - 4 Portionen
ca. 320 kcal pro Portion

Zutaten


600 g TK Erbsen
1 Zwiebel
2 Frühlingszwiebeln
1 Stängel Zitronengras
100 g rote Quinoa
400 ml Kokosmilch
½ Bund Petersilie
1 rote Peperoni
400 ml Brühe
2 EL Olivenöl
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung


  1. Erbsen antauen lassen.
  2. Die Quinoa gründlich unter fließend heißem Wasser spülen (um die Bitterstoffe zu entfernen).
  3. Die Peperoni waschen, halbieren und entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Streifen in einem mittelgroßen Kochtopf, in 1 EL Olivenöl anbraten. Anschließend auf einen Teller geben und zur Seite stellen.
  4. Den zweiten EL Öl in den Topf geben und kleingeschnittene Frühlingszwiebeln und gewürfelte Zwiebeln darin andünsten.
  5. Zitronengras waschen und längs halbieren. Etwas flachklopfen.
  6. Quinoa und Zitronengras in den Topf dazugeben und alles mit Kokosmilch und Gemüsebrühe aufgießen. Aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca. 15 – 20 Min. köcheln lassen.
  7. Erbsen hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 10 Min. köcheln lassen.
  8. Die Petersilie fein hacken und zusammen mit der angebratenen Peperoni zur Suppe geben.

 

Wenn man die Suppe nicht gleich verzehrt, dickt diese noch stark nach. Ich habe dann etwas Kokosnusswasser hinzugefügt, um die Suppenkonsistenz wieder herzustellen.

 

Quinoa Jambalaya rot
Kurzmitteilung

Red Quinoa Jambalaya (vegan)

Rotes Quinoa Jambalaya (vegan)

Ergibt 3 bis 4 Portionen

Zutaten


200 g Tofu, gewürfelt
1 EL Sojasauce
½ Zwiebel, gewürfelt
1 rote Spitzpaprika
2 Frühlingszwiebeln, dünn geschnitten
100 g braune Champignons, dünne Scheiben
1 Knoblauchzehe, gepresst
100 Spinat, grob geschnitten
1TL gehackte Basilikumblätter
1 TL frischeThymianblätter
200 g roter Quinoa
400 g Dose geschälte Tomaten
200 ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

 

 

Zubereitung


  1. Den Quinoa gründlich unter fließend heißem Wasser spülen (um die Bitterstoffe zu entfernen).
  2. Den gewürfelten Tofu in Olivenöl knusprig anbraten. Sojasauce zugeben und kurz mitbraten. Tofu aus der Pfanne entfernen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
  3. In der selben Pfanne die Zwiebeln und Frühlingszwiebeln andünsten.
  4. Paprika und Champignons dazugeben und mitdünsten.
  5. Dann Spinat, Knoblauch, Basilikum und Thymian dazugeben und kurz mit andünsten.
  6. Die Tomaten klein schneiden und mit dem Sud, Quinoa, Lorbeerblatt und Gemüsebrühe in die Pfanne geben.
  7. 15 – 20 Min. köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Währenddessen mehrmals umrühren.
  8. Das Lorbeerblatt entfernen. Tofuwürfel unterheben und kurz erhitzen.
  9. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Das schmeckt echt yummy yummy ♥

 

Vollkornnudelteig
Kurzmitteilung

Selbstgemachter Vollkornnudelteig

Da es im Netz nicht besonders viele, gute und kreative Rezepte für Vollkornnudelteig ohne Ei gibt, habe ich mich selbst daran gemacht welche zu kreieren.

Nachfolgend findet Ihr drei Rezepte, für Einsteiger- bis Profigenießer. Die Herstellung ist immer die Gleiche, nur die Zutaten und das Mengenverhältnis variieren.

EINSTEIGER
300 g Mehl gesamt:
---
50% Dinkelvollkornmehl
30% Hartweizengrießmehl
20% Hanfmehl
---
150 g Dinkelvollkornmehl
90 g Hartweizengrießmehl
60 g Hanfmehl
1 EL Tomatenmark
1 TL Olivenöl
100 ml Wasser
50 ml Kokosnusswasser
FORTGESCHRITTENE
300 g Mehl gesamt:
---
50% Dinkelvollkornmehl
30% Hanfmehl
20% Grünkernmehl
---
150 g Dinkelvollkornmehl
90 g Hanfmehl
60 g Grünkernmehl
½ TL Guarkernmehl
1 TL Olivenöl
100 - 150 ml Wasser
PROFIS
300 g Mehl gesamt:
---
80% Dinkelvollkornmehl
15% Hanfmehl
5% Grünkernmehl
---
240 g Dinkelvollkornmehl
45 g Hanfmehl
15 g Grünkernmehl
1 TL Olivenöl
150 ml Wasser

 

Zubereitung – Schritt 1.

Vollkornnudelteig Schritt 1.

  1. Alle Zutaten in eine Rühlschüssel geben (das Wasser sollte kalt sein) und grob vermengen.
  2. Jetzt entweder mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem Teig kneten lassen oder, so wie ich es gemacht habe, mit den Händen in der Schüssel grob vermengen und anschließend auf der Arbeitsfläche zu einem geschmeidigen verkneten.

Zubereitung – Schritt 2.

  1. Den Teig zu einer dicken Wurst rollen, in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens für 60 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Zubereitung – Schritt 3.

Vollkornnudelteig Schritt 2.

  1. Die Teigwurst in ca. 5 cm große Stücke aufteilen.
  2. Ein Stück entnehmen und die restlichen wieder in die Folie einwickeln. Das Stück mit den Fingern platt drücken (damit es besser durch die Nudelmaschine geht) und mit etwas Mehl bestäuben.

Zubereitung – Schritt 4.

Vollkornnudelteig Schritt 4.

  1. Den Teigfladen auf höchster Stufe (Abstand der Rollen) durch die Maschine drehen.
  2. Das ausgerollte Teigstück in der Mitte zusammenfalten, auf beiden Seiten wieder mit etwas Mehl bestäuben und auf der gleichen Stufe erneut durch die Nudelmaschine lassen.
  3. Diese Schritte mehrfach auf der selben Stufe wiederholen.
  4. Die Stufe Stück für Stück verringern  und wie zuvor beschrieben durch die Maschine lassen, bis zur gewünschten Stärke des Nudelteigs.

Zubereitung – Schritt 5.

Vollkornnudelteig Schritt 5.

  1. Die unebenen Ränder der Teigplatte ringsrum wegschneiden. So lassen sie sich im Anschluss auch besser durch die Maschine drehen.

 

 


Zubereitung – Schritt 6.

Vollkornnudelteig Schritt 6.

  1. Die Teigplatten durch den Schneideaufsatz der Nudelmschine drehen. Die Spaghettiform ist nicht zu empfehlen, da der Vollkornteig zu grob und nicht flexibel genug ist.

 

 


Zubereitung – Schritt 7.

Vollkornnudelteig Schritt 7.

  1. Jetzt die Nudeln entweder frisch für 3-4 Min. in Salzwasser köcheln lassen oder zum Trocknen aufhängen. Ich verwende für das Trocken meinen Wäscheständer. Habe auch schon gesehen, dass das Gitterblech aus dem Backofen dafür hergenommen wurde (Gitter zwischen zwei Stühle gesetzt).

 

 

Um späteres Schimmeln zu vermeiden, die Nudeln gut durchtrocknen lassen und anschließend in einer luftdurchlässigen Verpackung aufbewahren. Ich verwende dafür herkömmliches Packpapier, welches ich an den Seiten einfach zugetackert habe.

Die Kochzeit für die getrockneten Nudeln beträgt ca. 10 – 12 Min.

Am besten passen kräftig, herzhafte Soßen dazu. Lasst es euch schmecken ♥

 

Carrot-Sweet Potato-Topinambur Fries
Kurzmitteilung

Carrot-Sweet Potato-Topinambur Fries

Karotten-Süsskartoffeln-Topinambur Pommes

Ergibt eine Portionen
Nährwerte pro Portion:
265 KCal/1108 kJ
3 g Eiweiß
34 g Kohlenhydrate
14 g Fett
2 g gesättigte Fettsäuren
6 g Ballaststoff
10 g Zucker
133 mg Salz

Zutaten


1 mittelgroße Süßkartoffeln
2 große Karotten
4 Topinambur Knollen
1 EL Olivenöl
½TL gemahlenes Cumin (Kreuzkümmel)
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung


  1. Den Backofen auf 220°C vorheizen.
  2. Die Süßkartoffeln und die Karotten in ca. 1 cm starke Streifen schneiden (Pommes ähnlich).
  3. Die Topinambur Knollen gründlich waschen und vierteln.
  4. Die Streifen in eine Schüssel geben, das Öl, Cumin, Salz und Pfeffer darüber geben und alles gut vermengen.
  5. Die Süßkartoffel-, Topinambur-, und Karottenstreifen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und für ca. 30 min. backen (oder bis sie weich, leicht braun und knusprig an den Kanten sind)

 

Roasted Hokkaido stuffed with Mushrooms and Sage
Kurzmitteilung

Roasted Hokkaido Pumpkin stuffed with Mushrooms and Sage

Gebackener Hokkaido Kürbis gefüllt mit Champignons und Salbei

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
229 KCal/958 kJ
3 g Eiweiß
28 g Kohlenhydrate
14 g Fett
4 g gesättigte Fettsäuren
6 g Ballaststoff
2 g Zucker
11 mg Salz

Zutaten


1 Hokkaido Kürbis
2 TL Olivenöl + etwas mehr zum einstreichen
4 Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
8 große braune Champignons
2 EL gehackten Salbei
Eine Prise Meersalz und frisch gemahlenen Pfeffer

 

Zubereitung


  1. Den Backofen mit dem Backblach auf 230°C vorheizen.
  2. Den Kürbis gründlich waschen, die Stilenden für einen besseren Stand abschneiden, den Kürbis längs in der Mitte zerteilen und die Kerne entfernen.
  3. Die Hälften mit Olivenöl einstreichen und mit etwas Salz und frisch gemahlenem Pfeffer beträufeln.
  4. Backpapier auf das heiße Backblech legen und die Kürbishälften mit der Schnittfläche nach unten auf das Blech legen. Das Ganze im Backofen 25 – 30 Min backen.
  5. In der Zwischenzeit die feingeschnittenen Frühlingszwiebeln und den gepressten Knoblauch in einem Topf mit Olivenöl andünsten.
  6. Die in Scheiben geschnittenen Champignons und den gehackten Salbei dazugeben und 1-2 Min. mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Topf zur Seite stellen.
  7. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen und mit der Wölbung nach unten in eine feuerfeste Müslischüssel setzen.
  8. Die Champignons in die Kürbisse füllen und für weitere 10 Min. im Backofen backen.

 

Das ist ein sehr einfaches und schnell zubereitetes Rezept und obendrein schmeckt es auch noch suuuuuuper lecker! ♥

 

Italienische Gemüsebrühe
Kurzmitteilung

Italienische Gemüsebrühe aus Trester

Ergibt drei Portionen
♥ Eigenkreation

Zubereitung


Den Gemüsetrester aus den Säften „Green Flowers” und „Red Italian Dream” (Blumenkohl, Jaroma Kohl, Zucchini, Kiwi, Zitrone, Rosmarin, Paprika, Strauchtomaten, Chilli, grünen Oliven) in einen großen Kochtopf geben. Zwiebeln (falls nicht schon im Trester enthalten), Knoblauchzehen, 1 TL getrocknetes Bohnenkraut, 10 Blätter Basilikum, gemahlenen Pfeffer und Meersalz dazugeben. Alles mit reichlich Wasser (2 – 3 Liter) aufgießen und für 45 Min. leicht köcheln lassen.
In der Zeit, einen zweiten großen Kochtopf aufstellen, ein großes, mit einem sauberen Geschirrtuch ausgekleidetes Nudelsieb oben auf den Topf setzen.

Nach 45 Min. den abgekochten Trester in das Nudelsieb geben und abseihen. Evtl. mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen. Et voilà – fertig ist die selbstgemachte italienische Gemüsebrühe!

 

Pumpkin-Carrot-Orange Soup
Kurzmitteilung

Pumpkin-Carrot-Orange Soup

Kürbis-Karotten-Orangen Suppe

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
...folgen

Zutaten


10 Karotten
1 Hokkaido Kürbis
1 Orange
5 frische Salbeiblätter
1 cm frischer Ingwer
1 EL getrockneter Rosmarin
1 Hand voll frischer Petersilie
2 EL geschälte Hanfsamen
1 Spritzer Olivenöl
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer, etwas Cumin (gemahlener Kreuzkümmel) und Zimt

 

Zubereitung


  1. Das harte Ende der Karotten abschneiden.
  2. Die Schale und das Weiße der Orange entfernen.
  3. Die Schale vom Ingwer wegschneiden.
  4. Karotten, Orange und Ingwer in den Entsafter geben.
  5. Den Saft in einen mittelgroßen Kochtopf geben. Die kleingeschnittenen Salbeiblätter, Öl, Salz und die Gewürze dazugeben.
  6. Den Kürbis waschen und in der Mitte zerteilen. Die Kerne mit einem Löffel ausschaben, den Kürbis in große Würfel schneiden und in den Topf mit dem Karotten-Orangen-Saft geben.
  7. Das Ganze mit geschlossenem Deckel, bei mittlerer Temperatur für ca. 20 – 30 Min. köcheln lassen. In den letzten 2 Min. die Petersilie dazugeben und am Schluß die Hanfsamen.
  8. Die Suppe mit einem Pürierstab zu einer sämigen Masse pürieren.
  9. Einen zweiten mittelgroßen Topf aufstellen, ein großes Nudelsieb einsetzen und dieses mit einem sauberen Geschirrtuch auslegen.
  10. Die pürierte Suppe in das mit dem Geschirrtuch ausgelegte Sieb gießen und mit einem Löffel durch das Tuch passieren. Nachdem die Masse augekühlt ist, dass Geschirrtuch zusammendrehen und den letzten Rest Saft  aus der Masse wringen.
  11. Übrig bleibt eine Faserstofffrei, leuchtend gelbe und überaus köstliche Suppe.

 

Nach dem Saft-Fasten, würde ich die Suppe nur mit dem Mixstab pürieren. Das nächste Mal ergänze ich das Rezept noch mit frischer Kokosnuss – das kann ich mir nämlich in der Kombination sehr gut vorstellen!

 

Gemüsebrühe aus Trester
Kurzmitteilung

Selbstgemachte Gemüsebrühe aus Trester

Von Anfang an fand ich es schade, dass der Trester (Faserstoffe die beim Entsaften übrig bleiben) vom Entsaften in der Mülltonne landet. Und da ich keinen Komposthaufen besitze und es mir manchmal nach etwas herzhaft Warmen zumute ist, habe ich mir überlegt den Trester zu einer Gemüsebrühe weiterzuverarbeiten.

 

Zubereitung


Den Gemüsetrester aus Karotten, Kohl, Brokkoli, Tomaten, Sellerie, Zucchini, Topinambur oder was sonst noch so anfällt in einen großen Kochtopf geben. Loorbeerblätter, Zwiebeln (falls nicht schon im Trester enthalten), Knoblauchzehen, getrocknetes Bohnenkraut, ganze Pfefferkörner und Meersalz dazugeben. Alles mit reichlich Wasser (2 – 3 Liter) aufgießen und für 45 Min. leicht köcheln lassen.
In der Zeit, einen zweiten großen Kochtopf aufstellen, ein großes, mit einem sauberen Geschirrtuch ausgekleidetes Nudelsieb oben auf den Topf setzen.

Fertige Gemüsebrühe aus TresterNach 45 Min. den abgekochten Trester in das Nudelsieb geben und abseihen. Evtl. mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen.
Et voilà – fertig ist die selbstgemachte Gemüsebrühe!

 

An der Stelle muss ich auch nochmal einen Dank an meine Mama aussprechen, die mich nämlich eigentlich auf die Idee mit der Gemüsebrühe gebracht hat. HDL Mama

 

Carrot & Sweet Potato Fries
Kurzmitteilung

Carrot & Sweet Potato Fries

Karotten-Süsskartoffeln Pommes

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
265 KCal/1108 kJ
3 g Eiweiß
34 g Kohlenhydrate
14 g Fett
2 g gesättigte Fettsäuren
6 g Ballaststoff
10 g Zucker
133 mg Salz

Zutaten


2 mittelgroße Süßkartoffeln
2 große Karotten
2 EL Olivenöl
1 TL gemahlenes Cumin (Kreuzkümmel)
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung


  1. Die Süßkartoffeln und die Karotten in ca. 1 cm starke Streifen schneiden (Pommes ähnlich).
  2. Die Streifen in eine Schüssel geben, das Öl, Cumin, Salz und Pfeffer darüber geben und alles gut vermengen.
  3. Die Süßkartoffel- und Karottenstreifen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und für ca. 30 min. backen (oder bis sie weich, leicht braun und knusprig an den Kanten sind)

 

raw-carrot-ginger-soup
Kurzmitteilung

Raw Carrot & Ginger Soup

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
559 KCal/2337 kJ
6 g Eiweiß
62 g Kohlenhydrate
35 g Fett
10 g gesättigte Fettsäuren
12 g Ballaststoff
33g Zucker
246 mg Salz
Zutaten

720 ml Karottensaft (aus ca. 20 Karotten frisch entsaftet)
1 Avocado
120 g frisches Kokosnussfleisch (optional)
2 EL Honig
1 EL fein geschnittener Ingwer
Gemahlener Cayenne Pfeffer oder normaler Pfeffer (aus der Pfeffermühle)
Meersalz
2 EL kaltgepresstes Avocado- oder Olivenöl zum beträufeln
2 EL gehackten, frischen Koriander (optional)

 

Zubereitung

  1. Erst den braunen Rand am Kokosnussfleisch wegschneiden (falls eine ganze Kokosnuss verwendet wird), dass weiße Fleisch grob hacken.
  2. Gebt alle Zutaten, bis auf den Koriander, in einen Standmixer und mixt das Ganze zu einer sämigen Suppe.
  3. Evtl. noch etwas abschmecken.
  4. Vor dem Servieren die Suppe mit einem Spritzer Olivenöl und dem gehackten Koriander garnieren.

 

Die Menge an Ingwer und Koriander vorsichtig, bzw. nach Geschmack dosieren.

Diese kalte Suppe ist eine meiner Favourites und ich finde die Kokosnuss muss da auf jeden Fall mit rein! 🙂