Pumpkin-Carrot-Orange Soup
Kurzmitteilung

Pumpkin-Carrot-Orange Soup

Kürbis-Karotten-Orangen Suppe

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
...folgen

Zutaten


10 Karotten
1 Hokkaido Kürbis
1 Orange
5 frische Salbeiblätter
1 cm frischer Ingwer
1 EL getrockneter Rosmarin
1 Hand voll frischer Petersilie
2 EL geschälte Hanfsamen
1 Spritzer Olivenöl
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer, etwas Cumin (gemahlener Kreuzkümmel) und Zimt

 

Zubereitung


  1. Das harte Ende der Karotten abschneiden.
  2. Die Schale und das Weiße der Orange entfernen.
  3. Die Schale vom Ingwer wegschneiden.
  4. Karotten, Orange und Ingwer in den Entsafter geben.
  5. Den Saft in einen mittelgroßen Kochtopf geben. Die kleingeschnittenen Salbeiblätter, Öl, Salz und die Gewürze dazugeben.
  6. Den Kürbis waschen und in der Mitte zerteilen. Die Kerne mit einem Löffel ausschaben, den Kürbis in große Würfel schneiden und in den Topf mit dem Karotten-Orangen-Saft geben.
  7. Das Ganze mit geschlossenem Deckel, bei mittlerer Temperatur für ca. 20 – 30 Min. köcheln lassen. In den letzten 2 Min. die Petersilie dazugeben und am Schluß die Hanfsamen.
  8. Die Suppe mit einem Pürierstab zu einer sämigen Masse pürieren.
  9. Einen zweiten mittelgroßen Topf aufstellen, ein großes Nudelsieb einsetzen und dieses mit einem sauberen Geschirrtuch auslegen.
  10. Die pürierte Suppe in das mit dem Geschirrtuch ausgelegte Sieb gießen und mit einem Löffel durch das Tuch passieren. Nachdem die Masse augekühlt ist, dass Geschirrtuch zusammendrehen und den letzten Rest Saft  aus der Masse wringen.
  11. Übrig bleibt eine Faserstofffrei, leuchtend gelbe und überaus köstliche Suppe.

 

Nach dem Saft-Fasten, würde ich die Suppe nur mit dem Mixstab pürieren. Das nächste Mal ergänze ich das Rezept noch mit frischer Kokosnuss – das kann ich mir nämlich in der Kombination sehr gut vorstellen!

 

Apfel-Karotte-Rote Beete Saft
Kurzmitteilung

Ap-Car-Be Juice

Apfel-Karotte-Rote Beete Saft

Ergibt eine Portion
Nährwerte pro Portion:
326 KCal/1365 kJ
5 g Eiweiß
82 g Kohlenhydrate
1,5 g Fett
18 g Ballaststoff
55 g Zucker
♥ Eigenkreation

Zutaten


1 kleine rote Beete
2 große Karotten
1 Apfel
1 Birne
1 cm frischen Ingwer
1 Tropfen Olivenöl

 

Zubereitung


  1. Rote Beete, Apfel und Birne waschen.
  2. Holzige Stücke von der roten Beete wegschneiden.
  3. Stil vom Apfel und der Birne entfernen, beides vierteln.
  4. Das Ingwerstück von der braunen Schale befreien.
  5. Alles in den Entsafter geben und genießen

 

Schmeckt sehr frisch und fruchtig und durch Verwendung von nur einer roten Beete auch nicht so erdig herb.

 

Australian Gold
Kurzmitteilung

Australian Gold

Australisches Gold

Ergibt eine Portion
Nährwerte pro Portion:
222 KCal/928 kJ
3 g Eiweiß
51 g Kohlenhydrate
1 g Fett
0 g gesättigte Fettsäuren
1 g Ballaststoff
30 g Zucker
7 mg Salz

Zutaten


½ mittelgroße Ananas
1 gelbe Paprika
1 Zitrone
2,5 cm frischen Ingwer

 

Zubereitung


Die Ananas, die Zitrone und den Ingwer von der Schale befreien. Bei der Ananas den Strunk in der Mitte entfernen, bei der Paprika die Kerne und die weißen Teile. Alles in den Entsafter geben.

 

Dieser intensiv gelbe Saft ist herlich frisch und süss. Schmeckt mir ausgezeichnet!
Ich habe den Ingwer auch schon weggelassen, was den Saft noch milder und fruchtiger macht.

 

Kurzmitteilung

Warmes Ingwer-Wasser

Jeder Tag startet bei diesem Reboot-Fasten mit einem Becher heißen oder warmen Ingwer-/Zitronenwasser. Wer sich fragt warum das so ist und wofür das gut sein soll, kommt nachfolgend eine kurze Erläuterung:

Ingwerwassers ist angenehm aktivierend und je nach Zubereitung mild oder eher scharf. Auch bei einer Diät oder als Unterstützung beim Abnehmen ist das Ingwerwasser zu empfehlen. Bei leichten Magenbeschwerden hat es eine heilende, entkrampfende Wirkung.

Das Ingwerwasser kann am Morgen auf nüchternen Magen eine gute Vorbereitung für die Verdauung sein. Durch seine stoffwechselanregende Wirkung sorgt es für einen lebendigen Start in den Tag.

 

Zutaten & Zubereitung


1 gehäufter TL fein geschnittener Ingwer und den Saft einer ¼ Zitrone in einen Trinkbecher geben und mit heißem Wasser aufgießen. 3-5 min. ziehen lassen (je nach gewünschtem Schärfegrad), absieben und trinken.

 


Tipp:
Ich bereite mir immer gleich eine größere Portion des feingeschnittenen Ingwers vor und beware diesen dann in einer kleiner Vorratsdose im Kühlschrank auf. So habe ich am Morgen wenig Arbeit damit.

 

Carrot-Apple-Ginger Juice
Kurzmitteilung

Carrot-Apple-Ginger Juice

Karotten-Apfel-Ingwer Saft

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
196 KCal/819 kJ
2 g Eiweiß
46 g Kohlenhydrate
1,5 g Fett
0 g gesättigte Fettsäuren
3 g Ballaststoff
29 g Zucker
58 mg Salz

Zutaten


4 Äpfel
6 Karotten
5 cm Ingwer
2 Tropfen Olivenöl

 

Zubereitung


Äpfel waschen, Stiele entfernen und in Viertel schneiden (einfacher für den Entsafter). Den Ingwer von der dunklen Haut befreien. Alle drei Zutaten durch den Entsafter jagen und fertig ist der Saft.

 

♥ Dieser Saft ist einer meiner Lieblinge. Er schmeckt schön frisch und leicht süsslich. Den Ingwer würde ich je nach Geschmack dosieren.

 

raw-carrot-ginger-soup
Kurzmitteilung

Raw Carrot & Ginger Soup

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
559 KCal/2337 kJ
6 g Eiweiß
62 g Kohlenhydrate
35 g Fett
10 g gesättigte Fettsäuren
12 g Ballaststoff
33g Zucker
246 mg Salz
Zutaten

720 ml Karottensaft (aus ca. 20 Karotten frisch entsaftet)
1 Avocado
120 g frisches Kokosnussfleisch (optional)
2 EL Honig
1 EL fein geschnittener Ingwer
Gemahlener Cayenne Pfeffer oder normaler Pfeffer (aus der Pfeffermühle)
Meersalz
2 EL kaltgepresstes Avocado- oder Olivenöl zum beträufeln
2 EL gehackten, frischen Koriander (optional)

 

Zubereitung

  1. Erst den braunen Rand am Kokosnussfleisch wegschneiden (falls eine ganze Kokosnuss verwendet wird), dass weiße Fleisch grob hacken.
  2. Gebt alle Zutaten, bis auf den Koriander, in einen Standmixer und mixt das Ganze zu einer sämigen Suppe.
  3. Evtl. noch etwas abschmecken.
  4. Vor dem Servieren die Suppe mit einem Spritzer Olivenöl und dem gehackten Koriander garnieren.

 

Die Menge an Ingwer und Koriander vorsichtig, bzw. nach Geschmack dosieren.

Diese kalte Suppe ist eine meiner Favourites und ich finde die Kokosnuss muss da auf jeden Fall mit rein! 🙂