Carrot-Sweet Potato-Topinambur Fries
Kurzmitteilung

Carrot-Sweet Potato-Topinambur Fries

Karotten-Süsskartoffeln-Topinambur Pommes

Ergibt eine Portionen
Nährwerte pro Portion:
265 KCal/1108 kJ
3 g Eiweiß
34 g Kohlenhydrate
14 g Fett
2 g gesättigte Fettsäuren
6 g Ballaststoff
10 g Zucker
133 mg Salz

Zutaten


1 mittelgroße Süßkartoffeln
2 große Karotten
4 Topinambur Knollen
1 EL Olivenöl
½TL gemahlenes Cumin (Kreuzkümmel)
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung


  1. Den Backofen auf 220°C vorheizen.
  2. Die Süßkartoffeln und die Karotten in ca. 1 cm starke Streifen schneiden (Pommes ähnlich).
  3. Die Topinambur Knollen gründlich waschen und vierteln.
  4. Die Streifen in eine Schüssel geben, das Öl, Cumin, Salz und Pfeffer darüber geben und alles gut vermengen.
  5. Die Süßkartoffel-, Topinambur-, und Karottenstreifen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und für ca. 30 min. backen (oder bis sie weich, leicht braun und knusprig an den Kanten sind)

 

Dracula's Drink
Kurzmitteilung

Dracula’s Drink

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
122 KCal/511 kJ
4 g Eiweiß
23 g Kohlenhydrate
1 g Fett
12 g Ballaststoff
17 g Zucker
♥ Eigenkreation

Zutaten


2 Rote Beete
2 Karotten
200 g Heidelbeeren
7 Blatt Jaroma Kohl

 

Zubereitung


  1. Heidelbeeren, Karotten und Rote Beete waschen.
  2. Die holzigen Enden der Karotten und Rote Beete abschneiden.
  3. Die Kohlblätter in grobe Stücke schneiden und für ca. 5 Min. in lauwarmes Wasser legen.
  4. Alle Zutaten in den Entsafter geben.

 

Pumpkin-Carrot-Orange Soup
Kurzmitteilung

Pumpkin-Carrot-Orange Soup

Kürbis-Karotten-Orangen Suppe

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
...folgen

Zutaten


10 Karotten
1 Hokkaido Kürbis
1 Orange
5 frische Salbeiblätter
1 cm frischer Ingwer
1 EL getrockneter Rosmarin
1 Hand voll frischer Petersilie
2 EL geschälte Hanfsamen
1 Spritzer Olivenöl
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer, etwas Cumin (gemahlener Kreuzkümmel) und Zimt

 

Zubereitung


  1. Das harte Ende der Karotten abschneiden.
  2. Die Schale und das Weiße der Orange entfernen.
  3. Die Schale vom Ingwer wegschneiden.
  4. Karotten, Orange und Ingwer in den Entsafter geben.
  5. Den Saft in einen mittelgroßen Kochtopf geben. Die kleingeschnittenen Salbeiblätter, Öl, Salz und die Gewürze dazugeben.
  6. Den Kürbis waschen und in der Mitte zerteilen. Die Kerne mit einem Löffel ausschaben, den Kürbis in große Würfel schneiden und in den Topf mit dem Karotten-Orangen-Saft geben.
  7. Das Ganze mit geschlossenem Deckel, bei mittlerer Temperatur für ca. 20 – 30 Min. köcheln lassen. In den letzten 2 Min. die Petersilie dazugeben und am Schluß die Hanfsamen.
  8. Die Suppe mit einem Pürierstab zu einer sämigen Masse pürieren.
  9. Einen zweiten mittelgroßen Topf aufstellen, ein großes Nudelsieb einsetzen und dieses mit einem sauberen Geschirrtuch auslegen.
  10. Die pürierte Suppe in das mit dem Geschirrtuch ausgelegte Sieb gießen und mit einem Löffel durch das Tuch passieren. Nachdem die Masse augekühlt ist, dass Geschirrtuch zusammendrehen und den letzten Rest Saft  aus der Masse wringen.
  11. Übrig bleibt eine Faserstofffrei, leuchtend gelbe und überaus köstliche Suppe.

 

Nach dem Saft-Fasten, würde ich die Suppe nur mit dem Mixstab pürieren. Das nächste Mal ergänze ich das Rezept noch mit frischer Kokosnuss – das kann ich mir nämlich in der Kombination sehr gut vorstellen!

 

Kurzmitteilung

TOPinambur!

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
226 KCal/946 kJ
9 g Eiweiß
22 g Kohlenhydrate
1 g Fett
27 g Ballaststoff
26 g Zucker
♥ Eigenkreation

Zutaten


1 Lollo Rosso Salatkopf
4 Karotten
1 Apfel
5 Stk. Topinamburknollen
1 Tomate
1 Zitrone
1 EL geschält Hanfsamen

 

Zubereitung


  1. Die Topinambur unter fließend Wasser sauber bürsten.
  2. Apfel, Tomate und Karotte waschen.
  3. Das harte Ende der Karotten abschneiden.
  4. Den Strunk vom Lollo Rosso abschneiden und die Blätter waschen.
  5. Die gelbe Schale und das Weiße von der Zitrone schneiden.
  6. Bis auf die Hanfsamen, alles in den Entsafter geben.
  7. Am Schluss die Hanfsamen in den Saft geben und mit einem Pürierstab gut mixen.

 

Nectarine-Sharon-Cherry Juice
Kurzmitteilung

Nectarine-Sharon-Cherry

Nektarinen-Sharon-Kirsch Saft

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
212 KCal/889 kJ
2 g Eiweiß
46 g Kohlenhydrate
1 g Fett
7 g Ballaststoff
42 g Zucker
♥ Eigenkreation

Zutaten


230 g frische Kirschen (Gewicht gemessen an entsteinten Kirschen)
3 Nektarinen
2 Sharon-Früchte
12 Physalis
1 Karotte
300 ml Kokosnusswasser

 

Zubereitung


  1. Obst und Gemüse waschen.
  2. Die Kirschen und Nektarinen entsteinen.
  3. Das harte Ende der Karotte abschneiden.
  4. Alles in den Entsafter geben. Das Kokosnusswasser zum Schluss unterrühren.

 

Das nenne ich mal ein Leckerei!

 

Top-Sweet Juice
Kurzmitteilung

Top-Sweet

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
376 KCal/1574 kJ
8 g Eiweiß
88 g Kohlenhydrate
0,4 g Fett
15 g Ballaststoff
30 g Zucker
♥ Eigenkreation

Zutaten


5 Stk. (ca. 200 g) Topinambur
5 Karotten
1 große Süsskartoffel
6 Wirsingblätter
½ Zitrone
2 Tropfen Olivenöl

 

Zubereitung


  1. Die Topinambur unter fließend Wasser sauber bürsten.
  2. Das harte Ende der Karotten abschneiden.
  3. Die Süsskartoffel schälen und in große Stücke schneiden
  4. Den Strunk der Wirsingblätter großzügig, keilförmig rausschneiden. Die Blätter in große Stücke schneiden und ca. 5 Min. in lauwarmes Wasser einlegen. Näheres dazu unter Weg mit dem scharfen, bitteren Kohl-Geschmack »
  5. Die Schale und das Weiße der Zitrone abschneiden.
  6. Alles in den Entsafter geben.

 

Kurzmitteilung

Wirsing-Lauch-Tomaten Saft

Savoy-Leeks-Tomato Juice

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
118 KCal/494 kJ
4 g Eiweiß
17 g Kohlenhydrate
0,5 g Fett
5 g Ballaststoff
12 g Zucker
♥ Eigenkreation

Zutaten


8 Wirsing-Kohl Blätter
1 rote Tomate
½ Staudensellerie Stange
12 cm Lauch
1 große Gurke
2 Karotten
frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung


  1. Die Wirsingblätter für 5 Min. in lauwarmes Wasser einweichen (das zieht die Bitterstoffe raus). Dann großzügig den weißen Strunk in der Mitte der Blätter rausschneiden (auch wegen der Bitterstoffe) und alles in große Stücke zerkleinern.
  2. Die Tomate halbieren und den grünen Strunk entfernen.
  3. Vom Lauch nur den helleren Teil verwenden.
  4. Wirsing, Tomate, Selleriestange, Lauch, gewaschene Gruke und Karotten in den Entsafter geben.
  5. Mit Pfeffer abschmecken

 

Der Saft hat einen sehr würzigen Geschmack. Der Pfeffer rundet die Sache ab. Erwärmt könnte ich mir den Saft auch als Suppe gut vorstellen.


Info:
Ich habe endlich herausgefunden was man machen muss, um die Bitterstoffe, die eine für mich unangenehme Schärfe in den Säften erzeugen, aus dem Wirsing-Kohl bzw. den Kohlsorten zu eliminieren.
Details zu „Weg mit dem scharfen, bitteren Kohl-Geschmack” »

 

Apfel-Karotte-Rote Beete Saft
Kurzmitteilung

Ap-Car-Be Juice

Apfel-Karotte-Rote Beete Saft

Ergibt eine Portion
Nährwerte pro Portion:
326 KCal/1365 kJ
5 g Eiweiß
82 g Kohlenhydrate
1,5 g Fett
18 g Ballaststoff
55 g Zucker
♥ Eigenkreation

Zutaten


1 kleine rote Beete
2 große Karotten
1 Apfel
1 Birne
1 cm frischen Ingwer
1 Tropfen Olivenöl

 

Zubereitung


  1. Rote Beete, Apfel und Birne waschen.
  2. Holzige Stücke von der roten Beete wegschneiden.
  3. Stil vom Apfel und der Birne entfernen, beides vierteln.
  4. Das Ingwerstück von der braunen Schale befreien.
  5. Alles in den Entsafter geben und genießen

 

Schmeckt sehr frisch und fruchtig und durch Verwendung von nur einer roten Beete auch nicht so erdig herb.

 

Sweet Potato-Orange-Mango Juice
Kurzmitteilung

Sweet Potato-Orange-Mango

Süsskartoffel-Orange-Mango Saft

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
180 KCal/754 kJ
3 g Eiweiß
42 g Kohlenhydrate
1 g Fett
8 g Ballaststoff
15 g Zucker
♥ Eigenkreation

Zutaten


1 Kleine Süsskartoffel
1 Orange
1 Mango
1 Stängel Zitronenmelisse
2 Karotten
2 Tropfen Olivenöl

 

Zubereitung


  1. Süsskartoffel, Orange und Mango schälen.
  2. Die Süsskartoffel in großer Stücke schneiden, die Orange halbieren (evtl. die Kerne entfernen).
  3. Das Mangofleisch rund um den Kern abschneiden und in große Stücke teilen.
  4. Die Blätter der Zitronenmelisse abzupfen und sehr fein hacken.
  5. Süsskartoffel, Orange und Karotten in den Entsafter geben.
  6. In das Gefäß mit dem Saft, die Mangostücke und die Zitronenmelisse geben und mit einem Stabmixer gut pürieren.

 

Carrot-Apple-Ginger Juice
Kurzmitteilung

Carrot-Apple-Ginger Juice

Karotten-Apfel-Ingwer Saft

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
196 KCal/819 kJ
2 g Eiweiß
46 g Kohlenhydrate
1,5 g Fett
0 g gesättigte Fettsäuren
3 g Ballaststoff
29 g Zucker
58 mg Salz

Zutaten


4 Äpfel
6 Karotten
5 cm Ingwer
2 Tropfen Olivenöl

 

Zubereitung


Äpfel waschen, Stiele entfernen und in Viertel schneiden (einfacher für den Entsafter). Den Ingwer von der dunklen Haut befreien. Alle drei Zutaten durch den Entsafter jagen und fertig ist der Saft.

 

♥ Dieser Saft ist einer meiner Lieblinge. Er schmeckt schön frisch und leicht süsslich. Den Ingwer würde ich je nach Geschmack dosieren.

 

raw-carrot-ginger-soup
Kurzmitteilung

Raw Carrot & Ginger Soup

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
559 KCal/2337 kJ
6 g Eiweiß
62 g Kohlenhydrate
35 g Fett
10 g gesättigte Fettsäuren
12 g Ballaststoff
33g Zucker
246 mg Salz
Zutaten

720 ml Karottensaft (aus ca. 20 Karotten frisch entsaftet)
1 Avocado
120 g frisches Kokosnussfleisch (optional)
2 EL Honig
1 EL fein geschnittener Ingwer
Gemahlener Cayenne Pfeffer oder normaler Pfeffer (aus der Pfeffermühle)
Meersalz
2 EL kaltgepresstes Avocado- oder Olivenöl zum beträufeln
2 EL gehackten, frischen Koriander (optional)

 

Zubereitung

  1. Erst den braunen Rand am Kokosnussfleisch wegschneiden (falls eine ganze Kokosnuss verwendet wird), dass weiße Fleisch grob hacken.
  2. Gebt alle Zutaten, bis auf den Koriander, in einen Standmixer und mixt das Ganze zu einer sämigen Suppe.
  3. Evtl. noch etwas abschmecken.
  4. Vor dem Servieren die Suppe mit einem Spritzer Olivenöl und dem gehackten Koriander garnieren.

 

Die Menge an Ingwer und Koriander vorsichtig, bzw. nach Geschmack dosieren.

Diese kalte Suppe ist eine meiner Favourites und ich finde die Kokosnuss muss da auf jeden Fall mit rein! 🙂