Peas-Coconut-Red Quinoa Soup with Lemon Gras
Kurzmitteilung

Peas-Coconut-Red Quinoa Soup with Lemon Gras

Erbsen-Kokosnuss-Rote Quinoa Suppe mit Zitronengras

Ergibt 3 - 4 Portionen
ca. 320 kcal pro Portion

Zutaten


600 g TK Erbsen
1 Zwiebel
2 Frühlingszwiebeln
1 Stängel Zitronengras
100 g rote Quinoa
400 ml Kokosmilch
½ Bund Petersilie
1 rote Peperoni
400 ml Brühe
2 EL Olivenöl
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung


  1. Erbsen antauen lassen.
  2. Die Quinoa gründlich unter fließend heißem Wasser spülen (um die Bitterstoffe zu entfernen).
  3. Die Peperoni waschen, halbieren und entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Streifen in einem mittelgroßen Kochtopf, in 1 EL Olivenöl anbraten. Anschließend auf einen Teller geben und zur Seite stellen.
  4. Den zweiten EL Öl in den Topf geben und kleingeschnittene Frühlingszwiebeln und gewürfelte Zwiebeln darin andünsten.
  5. Zitronengras waschen und längs halbieren. Etwas flachklopfen.
  6. Quinoa und Zitronengras in den Topf dazugeben und alles mit Kokosmilch und Gemüsebrühe aufgießen. Aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca. 15 – 20 Min. köcheln lassen.
  7. Erbsen hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 10 Min. köcheln lassen.
  8. Die Petersilie fein hacken und zusammen mit der angebratenen Peperoni zur Suppe geben.

 

Wenn man die Suppe nicht gleich verzehrt, dickt diese noch stark nach. Ich habe dann etwas Kokosnusswasser hinzugefügt, um die Suppenkonsistenz wieder herzustellen.

 

Vollkornnudelteig
Kurzmitteilung

Selbstgemachter Vollkornnudelteig

Da es im Netz nicht besonders viele, gute und kreative Rezepte für Vollkornnudelteig ohne Ei gibt, habe ich mich selbst daran gemacht welche zu kreieren.

Nachfolgend findet Ihr drei Rezepte, für Einsteiger- bis Profigenießer. Die Herstellung ist immer die Gleiche, nur die Zutaten und das Mengenverhältnis variieren.

EINSTEIGER
300 g Mehl gesamt:
---
50% Dinkelvollkornmehl
30% Hartweizengrießmehl
20% Hanfmehl
---
150 g Dinkelvollkornmehl
90 g Hartweizengrießmehl
60 g Hanfmehl
1 EL Tomatenmark
1 TL Olivenöl
100 ml Wasser
50 ml Kokosnusswasser
FORTGESCHRITTENE
300 g Mehl gesamt:
---
50% Dinkelvollkornmehl
30% Hanfmehl
20% Grünkernmehl
---
150 g Dinkelvollkornmehl
90 g Hanfmehl
60 g Grünkernmehl
½ TL Guarkernmehl
1 TL Olivenöl
100 - 150 ml Wasser
PROFIS
300 g Mehl gesamt:
---
80% Dinkelvollkornmehl
15% Hanfmehl
5% Grünkernmehl
---
240 g Dinkelvollkornmehl
45 g Hanfmehl
15 g Grünkernmehl
1 TL Olivenöl
150 ml Wasser

 

Zubereitung – Schritt 1.

Vollkornnudelteig Schritt 1.

  1. Alle Zutaten in eine Rühlschüssel geben (das Wasser sollte kalt sein) und grob vermengen.
  2. Jetzt entweder mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem Teig kneten lassen oder, so wie ich es gemacht habe, mit den Händen in der Schüssel grob vermengen und anschließend auf der Arbeitsfläche zu einem geschmeidigen verkneten.

Zubereitung – Schritt 2.

  1. Den Teig zu einer dicken Wurst rollen, in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens für 60 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Zubereitung – Schritt 3.

Vollkornnudelteig Schritt 2.

  1. Die Teigwurst in ca. 5 cm große Stücke aufteilen.
  2. Ein Stück entnehmen und die restlichen wieder in die Folie einwickeln. Das Stück mit den Fingern platt drücken (damit es besser durch die Nudelmaschine geht) und mit etwas Mehl bestäuben.

Zubereitung – Schritt 4.

Vollkornnudelteig Schritt 4.

  1. Den Teigfladen auf höchster Stufe (Abstand der Rollen) durch die Maschine drehen.
  2. Das ausgerollte Teigstück in der Mitte zusammenfalten, auf beiden Seiten wieder mit etwas Mehl bestäuben und auf der gleichen Stufe erneut durch die Nudelmaschine lassen.
  3. Diese Schritte mehrfach auf der selben Stufe wiederholen.
  4. Die Stufe Stück für Stück verringern  und wie zuvor beschrieben durch die Maschine lassen, bis zur gewünschten Stärke des Nudelteigs.

Zubereitung – Schritt 5.

Vollkornnudelteig Schritt 5.

  1. Die unebenen Ränder der Teigplatte ringsrum wegschneiden. So lassen sie sich im Anschluss auch besser durch die Maschine drehen.

 

 


Zubereitung – Schritt 6.

Vollkornnudelteig Schritt 6.

  1. Die Teigplatten durch den Schneideaufsatz der Nudelmschine drehen. Die Spaghettiform ist nicht zu empfehlen, da der Vollkornteig zu grob und nicht flexibel genug ist.

 

 


Zubereitung – Schritt 7.

Vollkornnudelteig Schritt 7.

  1. Jetzt die Nudeln entweder frisch für 3-4 Min. in Salzwasser köcheln lassen oder zum Trocknen aufhängen. Ich verwende für das Trocken meinen Wäscheständer. Habe auch schon gesehen, dass das Gitterblech aus dem Backofen dafür hergenommen wurde (Gitter zwischen zwei Stühle gesetzt).

 

 

Um späteres Schimmeln zu vermeiden, die Nudeln gut durchtrocknen lassen und anschließend in einer luftdurchlässigen Verpackung aufbewahren. Ich verwende dafür herkömmliches Packpapier, welches ich an den Seiten einfach zugetackert habe.

Die Kochzeit für die getrockneten Nudeln beträgt ca. 10 – 12 Min.

Am besten passen kräftig, herzhafte Soßen dazu. Lasst es euch schmecken ♥

 

Red Italian Dream
Kurzmitteilung

Red Italian Dream

Roter Italien-Traum Saft

Ergibt zwei Portionen
♥ Eigenkreation

Zutaten


2 rote Spitzpaprika
4 rote Strauchtomaten
1 rote Chilli
4 Zweige Thymian
40 g grüne Oliven mit Paprikafüllung
100 ml Kokosnusswasser
Meersalz und Pfeffer

 

Zubereitung


  1. Die Paprika und die Chilli entkernen
  2. Den grünen Strunk der Tomaten entfernen
  3. Die Thymianzweige in die Tomaten drücken (zum besseren Entsaften)
  4. Alle Zutaten in den Entsafter geben
  5. Den Saft mit Kokosnusswasser aufgießen und mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

 

Tipp:
Den Trester  vom „Red Italian Dream” in einen Kochtopf zusammen mit dem Trester des „Green Flowers” geben und eine leckere Gemüsebrühe daraus kochen.

 

Kurzmitteilung

UFC 100% Coconut Water



Da mein täglicher Speiseplan auch immer eine 500 ml Ration Kokosnusswasser beinhaltet, habe ich mir gedacht, dass ich heute mal was über mein lieblings Kokosnusswasser schreibe.

Es gibt so viele verschiedene Sorten und jeder sollte die für sich am besten Schmeckende wählen – Ich habe meine gefunden:
UFC 100% Coconut Water

100% Natur pur…

Mir war bei der Wahl des Kokosnusswassers, neben dem Geschmack, besonders wichtig das dieses keine Zusätze wie Zucker oder Ascorbinsäure zum Haltbarmachen enthält.

In vielen Sorten, was mich sehr überrascht hat, sind Zusätze enthalten. Die Sorte von Alnatura ist zwar ohne Zusätze, schmeckt aber bei weitem nicht so frisch und süsslich wie das von UFC. Nähere Informationen zu dem Kokosnusswasser von UFC findet man auf der Website.

Wertvolle Inhaltsstoffe…

Um den Elektrolythaushalt während des Saft-Fastens oder auch beim Sport auf einem normalen Niveau zu halten, ist Kokosnusswasser bestens geeignet. Es enthält 5 natürliche und wichtige Electrolyte:

  1. Kalium (mehr als in einer Banane enthalten ist)
  2. Calcium
  3. Magnesium (was gut für die Muskulatur ist)
  4. Phosphor (für den Aufbau unserer Zellwände)
  5. Natrium

Kostenfaktor…

Den 1 Liter Tetra-Pak UFC Coconut Water bekomme ich bei mir in Wiesbaden, in einem Asia-Laden für 3,50 €. Das ist ein guter/günstiger Preis, wenn man das mit den Angeboten auf Amazon vergleicht. Was ich damit sagen will ist, vielleicht erstmal lokal schauen und Preise vergleichen.

 

Kurzmitteilung

Mint Tropical Coconut Juice

Tropischer Kokosnuss-Minze Saft

Ergibt eine Portion
Nährwerte pro Portion:
200 KCal/837 kJ
1 g Eiweiß
2 g Ballaststoff

Zutaten


¼ Ananas
250 g Heidelbeeren
1 grüne Kiwi
½ Birne
125 ml Kokosnusswasser
30 Minzeblätter

 

Zubereitung


  1. Die Schale und den Strunk der Ananas entfernen, die Ananas grob zerkleinern.
  2. Heidelbeeren, Kiwi und Birne waschen.
  3. Die Birne vom Stiel und Kernhaus befreien.
  4. Das harte Ende der Kiwi wegschneiden, dann die Kiwi ein wenig aushölen.
  5. Die Minzblätter in die Aushöhlung der Kiwi stecken (damit die Blätter besser entsaftet werden).
  6. Alles in den Entsafter geben und genießen.

 

Schmeckt sehr exotisch frisch und lecker! Ich habe 300ml Kokosnusswasser verwendet, was dann 2 Portionen Saft ergeben hat.

 

Nectarine-Sharon-Cherry Juice
Kurzmitteilung

Nectarine-Sharon-Cherry

Nektarinen-Sharon-Kirsch Saft

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
212 KCal/889 kJ
2 g Eiweiß
46 g Kohlenhydrate
1 g Fett
7 g Ballaststoff
42 g Zucker
♥ Eigenkreation

Zutaten


230 g frische Kirschen (Gewicht gemessen an entsteinten Kirschen)
3 Nektarinen
2 Sharon-Früchte
12 Physalis
1 Karotte
300 ml Kokosnusswasser

 

Zubereitung


  1. Obst und Gemüse waschen.
  2. Die Kirschen und Nektarinen entsteinen.
  3. Das harte Ende der Karotte abschneiden.
  4. Alles in den Entsafter geben. Das Kokosnusswasser zum Schluss unterrühren.

 

Das nenne ich mal ein Leckerei!