Lamb's Lettuce with roasted Red Beet
Kurzmitteilung

Lamb’s Lettuce with roasted Red Beet

Feldsalat mit gegrillter Roter Beete

Ergibt eine Portion
♥ Eigenkreation

Zutaten


2-3 Rote Beete Knollen
3 EL weißen Balsamico Essig
1 EL Sesamöl
1 EL Olivenöl
1EL Kürbiskernöl
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer
6 Blätter Basilikum, gleingeschnitten
1 TL fein gehackte Rosmarinnadeln
1 kleine Knoblauchzehe gepresst

2 Hände voll Feldsalat
2 EL geschälte Hanfsamen

 

Zubereitung


  1. Aus Essig, Öl, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen.
  2. Backofen auf 250ºC Grillfunktion von oben vorheizen.
  3. Die Rote Beete schälen (am besten Gummihandschuhe dabei tragen), in 1 cm dicke Scheiben schneiden und kurz in der Marinade wenden. Die marinierten Scheiben auf das Gitterrost legen und auf der obersten Schiene des Backofens, für ca. 20 – 30 Min. grillen. Mehrmals wenden.
  4. Zur restlichen Marinade (evtl. mit etwas Essig und Öl auffüllen) Basilikumblätter, Rosmarin und Knoblauch hinzufügen.
  5. Den Feldsalat auf einem Teller anrichten und mit den Hanfsamen bestreuen.
  6. Die Rote Beete aus dem Ofen nehmen, die Scheiben halbieren und auf den Feldsalat setzen.
  7. Die restliche Marinade darübergießen.

 

Italienische Gemüsebrühe
Kurzmitteilung

Italienische Gemüsebrühe aus Trester

Ergibt drei Portionen
♥ Eigenkreation

Zubereitung


Den Gemüsetrester aus den Säften „Green Flowers” und „Red Italian Dream” (Blumenkohl, Jaroma Kohl, Zucchini, Kiwi, Zitrone, Rosmarin, Paprika, Strauchtomaten, Chilli, grünen Oliven) in einen großen Kochtopf geben. Zwiebeln (falls nicht schon im Trester enthalten), Knoblauchzehen, 1 TL getrocknetes Bohnenkraut, 10 Blätter Basilikum, gemahlenen Pfeffer und Meersalz dazugeben. Alles mit reichlich Wasser (2 – 3 Liter) aufgießen und für 45 Min. leicht köcheln lassen.
In der Zeit, einen zweiten großen Kochtopf aufstellen, ein großes, mit einem sauberen Geschirrtuch ausgekleidetes Nudelsieb oben auf den Topf setzen.

Nach 45 Min. den abgekochten Trester in das Nudelsieb geben und abseihen. Evtl. mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen. Et voilà – fertig ist die selbstgemachte italienische Gemüsebrühe!

 

Green Flowers Juice
Kurzmitteilung

Green Flowers Juice

Grüner Blumen Saft

Ergibt zwei Portionen
♥ Eigenkreation

Zutaten


½ Blumenkohl
6 Blätter Jaroma Kohl
1 Zicchini
1 Kiwi
1 Zitrone
2 Zweige Rosmarin

 

Zubereitung


  1. Den Blumenkohl in Röschen zerteilen und 30 Min. in lauwarmes Wasser einlegen.
  2. Die Jaroma Blätter in grobe Stücke zerteilen und die letzten 5 Min. mit in das Blumenkohlwasser einlegen.
  3. Die Schale und das Weiße der Zitrone schälen.
  4. Den harten Strunk der Kiwi wegschneiden.
  5. Die Rosmarinnadeln vom Stil zupfen und in die Mitte der Kiwi drücken (zum besseren Entsaften).
  6. Die Zucchini längs in der Mitte teilen.
  7. Alle Zutaten in den Entsafter geben und genießen.

 

Tipp:
Den Trester  vom „Green Flowers” in einen Kochtopf zusammen mit dem Trester des „Red Italian Dream” geben und eine leckere Gemüsebrühe daraus kochen.

 

Citrus Times Three
Kurzmitteilung

Citrus Times Three

Citrus Saft hoch³

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
138 KCal/578 kJ
3 g Eiweiß
35 g Kohlenhydrate
0 g Fett
3 g Ballaststoff
25 g Zucker

Zutaten


3 Orangen
2 Grapefruits
½ Zitrone
2 Stängel frischen Rosmarin

 

Zubereitung


  1. Orangen, Grapefruits und die Zitrone schälen.
  2. Die Rosmarinnadeln abzupfen und in die Mitte der Orangen und Grapefruits drücken (damit sie sich besser entsaften lassen).
  3. Alles in den Entsafter geben und genießen!

 

♥ Gerade in der warmen Jahreszeit ist dieser Saft super erfrischend!

 

Pumpkin-Carrot-Orange Soup
Kurzmitteilung

Pumpkin-Carrot-Orange Soup

Kürbis-Karotten-Orangen Suppe

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
...folgen

Zutaten


10 Karotten
1 Hokkaido Kürbis
1 Orange
5 frische Salbeiblätter
1 cm frischer Ingwer
1 EL getrockneter Rosmarin
1 Hand voll frischer Petersilie
2 EL geschälte Hanfsamen
1 Spritzer Olivenöl
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer, etwas Cumin (gemahlener Kreuzkümmel) und Zimt

 

Zubereitung


  1. Das harte Ende der Karotten abschneiden.
  2. Die Schale und das Weiße der Orange entfernen.
  3. Die Schale vom Ingwer wegschneiden.
  4. Karotten, Orange und Ingwer in den Entsafter geben.
  5. Den Saft in einen mittelgroßen Kochtopf geben. Die kleingeschnittenen Salbeiblätter, Öl, Salz und die Gewürze dazugeben.
  6. Den Kürbis waschen und in der Mitte zerteilen. Die Kerne mit einem Löffel ausschaben, den Kürbis in große Würfel schneiden und in den Topf mit dem Karotten-Orangen-Saft geben.
  7. Das Ganze mit geschlossenem Deckel, bei mittlerer Temperatur für ca. 20 – 30 Min. köcheln lassen. In den letzten 2 Min. die Petersilie dazugeben und am Schluß die Hanfsamen.
  8. Die Suppe mit einem Pürierstab zu einer sämigen Masse pürieren.
  9. Einen zweiten mittelgroßen Topf aufstellen, ein großes Nudelsieb einsetzen und dieses mit einem sauberen Geschirrtuch auslegen.
  10. Die pürierte Suppe in das mit dem Geschirrtuch ausgelegte Sieb gießen und mit einem Löffel durch das Tuch passieren. Nachdem die Masse augekühlt ist, dass Geschirrtuch zusammendrehen und den letzten Rest Saft  aus der Masse wringen.
  11. Übrig bleibt eine Faserstofffrei, leuchtend gelbe und überaus köstliche Suppe.

 

Nach dem Saft-Fasten, würde ich die Suppe nur mit dem Mixstab pürieren. Das nächste Mal ergänze ich das Rezept noch mit frischer Kokosnuss – das kann ich mir nämlich in der Kombination sehr gut vorstellen!