Haselnuss Tahina Vollkornnudeln mit Rosenkohl
Kurzmitteilung

Hazelnut Tahini Whole-Grain Noodles with Brussels Sprouts

Haselnuss Tahina Vollkornnudeln mit Rosenkohl

Ergibt zwei Portionen

Zutaten


Für die Sauce (ergibt mehr als 2 Portionen):
120 g Haselnüsse
2 Knoblauchzehen
3 EL Tahina (Sesampaste)
½ TL Cumin (gemahlener Kreuzkümmel)
Saft 1 Zitrone
3 EL Olivenöl
50 – 100 ml Wasser (zum verdünnen, wenn nötig)
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

Für die Nudeln:
220 g der Einsteiger Vollkornnudeln oder eine andere beliebige Pastasorte
1 TL Olivenöl
240 g frischer Rosenkohl (oder gefrorener)
1 Prise Kokosblütenzucker
80 g Hazelnüsse
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer
Nach Geschmack ein paar rote Chili-Flocken

 

Zubereitung


  1. Den Backofen auf 220ºC vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die 200 g Hazelnüsse darauf verteilen. Für 15 Min. im Ofen rösten.
  2. Nach dem Rösten, die Haselnüsse auf ein sauberes Geschirrtuch geben und zwischen dem Geschirrtuch die braune Schale der Nüsse abrubbeln. Die abgerubbelten Nüsse in ein grobes Nudelsieb geben, um die abgerubbelte Schale von den Nüssen zu trennen.
  3. 80 g der gerösteten Nüsse grob hacken und zu Seite stellen.
  4. Die restlichen 220 g auch grob vorhacken (vor allem wenn man nur einen Pürierstab für die Sauce verwenden kann. Bei Verwendung eines leistungsstarken Standmixers können die Nüsse ganz gelassen werden).
  5. Tahina, Knoblauch, Zitronensaft, Olivenöl, Cumin, Salz und Pfeffer als erstes in ein hohes schmales Gefäß oder den Standmixer geben. Anschließend die gehackten Nüsse und etwas von dem Wasser dazugeben. Alles zu einer sämigen Paste pürieren. Nach Bedarf immer wieder etwas Wasser untermixen.
  6. Die Nudeln (wenn getrocknete) 10 – 12 Min. in Salzwasser kochen, bzw. nach Packungsanleitung. Die Nudeln abgießen und das Nudelwasser auffangen.
  7. Den Rosenkohl bis zum Strunk in Scheiben schneiden (der Strunk wird nicht mitverwendet).
  8. In einer beschichteten Pfanne 1 TL Öl verteilen und den Rosenkohl darin braun anbraten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Kokosblütenzucker würzen und alles ein paar Mal wenden.
  9. Die Nudeln und Sauce (etwas als Extrasauce übrig lassen) dazugeben, mit etwas Nudelwasser aufgießen und alles gut vermengen. Sollte die Sauce zu trocken sein, noch mehr von dem Nudelwasser beigeben.
  10. Auf Tellern anrichten und mit den gehackten Haselnüssen bestreuen.

 

Info:
Ersatzweise können für die Haselnüsse auch Cashewkerne, Wallnüsse oder blanchierte Mandeln verwendet werden.

 

Italienische Gemüsebrühe
Kurzmitteilung

Italienische Gemüsebrühe aus Trester

Ergibt drei Portionen
♥ Eigenkreation

Zubereitung


Den Gemüsetrester aus den Säften „Green Flowers” und „Red Italian Dream” (Blumenkohl, Jaroma Kohl, Zucchini, Kiwi, Zitrone, Rosmarin, Paprika, Strauchtomaten, Chilli, grünen Oliven) in einen großen Kochtopf geben. Zwiebeln (falls nicht schon im Trester enthalten), Knoblauchzehen, 1 TL getrocknetes Bohnenkraut, 10 Blätter Basilikum, gemahlenen Pfeffer und Meersalz dazugeben. Alles mit reichlich Wasser (2 – 3 Liter) aufgießen und für 45 Min. leicht köcheln lassen.
In der Zeit, einen zweiten großen Kochtopf aufstellen, ein großes, mit einem sauberen Geschirrtuch ausgekleidetes Nudelsieb oben auf den Topf setzen.

Nach 45 Min. den abgekochten Trester in das Nudelsieb geben und abseihen. Evtl. mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen. Et voilà – fertig ist die selbstgemachte italienische Gemüsebrühe!

 

Green Flowers Juice
Kurzmitteilung

Green Flowers Juice

Grüner Blumen Saft

Ergibt zwei Portionen
♥ Eigenkreation

Zutaten


½ Blumenkohl
6 Blätter Jaroma Kohl
1 Zicchini
1 Kiwi
1 Zitrone
2 Zweige Rosmarin

 

Zubereitung


  1. Den Blumenkohl in Röschen zerteilen und 30 Min. in lauwarmes Wasser einlegen.
  2. Die Jaroma Blätter in grobe Stücke zerteilen und die letzten 5 Min. mit in das Blumenkohlwasser einlegen.
  3. Die Schale und das Weiße der Zitrone schälen.
  4. Den harten Strunk der Kiwi wegschneiden.
  5. Die Rosmarinnadeln vom Stil zupfen und in die Mitte der Kiwi drücken (zum besseren Entsaften).
  6. Die Zucchini längs in der Mitte teilen.
  7. Alle Zutaten in den Entsafter geben und genießen.

 

Tipp:
Den Trester  vom „Green Flowers” in einen Kochtopf zusammen mit dem Trester des „Red Italian Dream” geben und eine leckere Gemüsebrühe daraus kochen.

 

Citrus Times Three
Kurzmitteilung

Citrus Times Three

Citrus Saft hoch³

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
138 KCal/578 kJ
3 g Eiweiß
35 g Kohlenhydrate
0 g Fett
3 g Ballaststoff
25 g Zucker

Zutaten


3 Orangen
2 Grapefruits
½ Zitrone
2 Stängel frischen Rosmarin

 

Zubereitung


  1. Orangen, Grapefruits und die Zitrone schälen.
  2. Die Rosmarinnadeln abzupfen und in die Mitte der Orangen und Grapefruits drücken (damit sie sich besser entsaften lassen).
  3. Alles in den Entsafter geben und genießen!

 

♥ Gerade in der warmen Jahreszeit ist dieser Saft super erfrischend!

 

Kurzmitteilung

TOPinambur!

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
226 KCal/946 kJ
9 g Eiweiß
22 g Kohlenhydrate
1 g Fett
27 g Ballaststoff
26 g Zucker
♥ Eigenkreation

Zutaten


1 Lollo Rosso Salatkopf
4 Karotten
1 Apfel
5 Stk. Topinamburknollen
1 Tomate
1 Zitrone
1 EL geschält Hanfsamen

 

Zubereitung


  1. Die Topinambur unter fließend Wasser sauber bürsten.
  2. Apfel, Tomate und Karotte waschen.
  3. Das harte Ende der Karotten abschneiden.
  4. Den Strunk vom Lollo Rosso abschneiden und die Blätter waschen.
  5. Die gelbe Schale und das Weiße von der Zitrone schneiden.
  6. Bis auf die Hanfsamen, alles in den Entsafter geben.
  7. Am Schluss die Hanfsamen in den Saft geben und mit einem Pürierstab gut mixen.

 

Top-Sweet Juice
Kurzmitteilung

Top-Sweet

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
376 KCal/1574 kJ
8 g Eiweiß
88 g Kohlenhydrate
0,4 g Fett
15 g Ballaststoff
30 g Zucker
♥ Eigenkreation

Zutaten


5 Stk. (ca. 200 g) Topinambur
5 Karotten
1 große Süsskartoffel
6 Wirsingblätter
½ Zitrone
2 Tropfen Olivenöl

 

Zubereitung


  1. Die Topinambur unter fließend Wasser sauber bürsten.
  2. Das harte Ende der Karotten abschneiden.
  3. Die Süsskartoffel schälen und in große Stücke schneiden
  4. Den Strunk der Wirsingblätter großzügig, keilförmig rausschneiden. Die Blätter in große Stücke schneiden und ca. 5 Min. in lauwarmes Wasser einlegen. Näheres dazu unter Weg mit dem scharfen, bitteren Kohl-Geschmack »
  5. Die Schale und das Weiße der Zitrone abschneiden.
  6. Alles in den Entsafter geben.

 

Cherry-Tomato-Mint Juice
Kurzmitteilung

Cherry-Tomato-Mint

Kirsch-Tomate-Minze Saft

Ergibt eine Portion
Nährwerte pro Portion:
289 KCal/1210 kJ
7 g Eiweiß
56 g Kohlenhydrate
2 g Fett
10 g Ballaststoff
55 g Zucker
♥ Eigenkreation

Zutaten


320 g – 350 g frische Kirschen (Gewicht gemessen an entsteinten Kirschen)
2 große rote Tomaten
½ Zitrone
1 Zweig Minze

 

Zubereitung


  1. Kirschen und Tomaten waschen.
  2. Die Kirschen entsteinen
  3. Die Tomaten halbieren und den grünen Strunk rausschneiden
  4. Die gelbe Schale und das Weiße von der Zitrone abschneiden
  5. Die Minzblätter abzupfen

 

Tipp:
Ich habe die Minzblätter tief in das Flesich der Tomatenhälften gedrückt, damit sich diese besser entsaften lassen.

 

Kurzmitteilung

Lean Green Pineapple Juice

Fettarmer grüner Ananas Saft

Ergibt zwei Portionen
Nährwerte pro Portion:
443 KCal/1855 kJ
6 g Eiweiß
48 g Kohlenhydrate
13 g Fett
10 g Ballaststoff

Zutaten


600 g frische Spinatblätter
½ Ananas
2 Zitronen
1 weiche Avocado
etwas Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung


  1. Die Schale und das harte Mittelstück von der Ananas abschneiden.
  2. Die Zitrone schälen (gelbe und weiße Schale entfernen).
  3. Den Kern der Avocado und die Schale entfernen. Das Fruchfleisch in größere Stücke schneiden.
  4. Spinat, Ananas und Zitrone in den Entsafter geben.
  5. In den Behälter mit dem Saft, die Avocadostücke, Salz und Pfeffer geben und das Ganze mit einem Stabmixer zu einer sämigen Masse mixen. Auf Wunsch mit Wasser strecken (ca. 125 ml).

 

Zur Info:
Durch die pürierte Avocado ist dies kein reiner Saft, es sind Faserstoffe enthalten!
Salz und Pfeffer kann man auch weglassen.

 

Australian Gold
Kurzmitteilung

Australian Gold

Australisches Gold

Ergibt eine Portion
Nährwerte pro Portion:
222 KCal/928 kJ
3 g Eiweiß
51 g Kohlenhydrate
1 g Fett
0 g gesättigte Fettsäuren
1 g Ballaststoff
30 g Zucker
7 mg Salz

Zutaten


½ mittelgroße Ananas
1 gelbe Paprika
1 Zitrone
2,5 cm frischen Ingwer

 

Zubereitung


Die Ananas, die Zitrone und den Ingwer von der Schale befreien. Bei der Ananas den Strunk in der Mitte entfernen, bei der Paprika die Kerne und die weißen Teile. Alles in den Entsafter geben.

 

Dieser intensiv gelbe Saft ist herlich frisch und süss. Schmeckt mir ausgezeichnet!
Ich habe den Ingwer auch schon weggelassen, was den Saft noch milder und fruchtiger macht.